Sonntag, 9. August 2009

Gartenglück und Überraschungspaket

Kaum daheim, zuerst in den Garten...
Geht Euch das auch so??
Ja und dann habe ich mich mächtig gefreut. Das Gemüse ist so schön, wie schon seit Jahren nicht mehr. Ich hatte ernsthaft darüber nachgedacht aus dem Gemüsegarten einen Blumengarten zu machen (mach ich eigentlich immer noch), denn mir fehlt die Zeit.
Jedenfalls war Bohnenernten angesagt. Ich habe den ganzen Freitag gepflückt und den ganzen Samstag geschnibbelt und eingekocht, stolze 12 Gläser. Das ist ein schönes Gefühl, wenn alles in Gläsern fein säuberlich abgekocht ist. Jetzt ist der Kohl dran. Gestern gab es dann schon den ersten Weißkrautsalat, lecker. So wird das jetzt die nächsten Wochen sein, Tomaten, Paprika, Rotkraut, Kohlrabi sind fast reif.
Mal sehen, was ich nächsten Jahr mache. Ich finde für einen Gemüsegarten sollte man Zeit und Muse haben. Das muss mit Liebe gemacht werden und mir fehlt momentan definitiv die Zeit.


Dann hat mich noch ein Überraschungspaket von der Tanja erwartet, mit herrlichen Sachen, aber seht selbst. Vielen Dank Tanja, ich habe micht mächtig gefreut und es war im wahrsten Sinne des Wortes ein Überraschungspakt.


Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag
Claudia

Kommentare:

  1. Sehr fleißig warst DU!! Aber ist es nicht schön, eigene Ernte einholen... auch wenn es jede Menge Arbeit macht. Habe leider keine Nutzgarten, ich kann aber verstehen, dass die Zeit oft fehlt. Trotzdem, ein bisschen Neid bleibt. LG Judith

    AntwortenLöschen
  2. hallo liebe claudia
    Ich kann mir vorstellen, dass es schön ist sein eigenes Gemüse zu ernten, ich träume auch schon seit Jahren von meinem eigenen Garten:-)
    Auch dir einen schönen Sonntag
    LG Özlem

    AntwortenLöschen
  3. ...Schön, dass du wieder da bist und dich erholt hast. Mein Urlaub endet auch...leider...Montag geht es wieder los...
    Ich könnte mir im Moment auch nicht vorstellen einen Garten zu bewirtschaften. Das machen im Moment noch meine Schwiegereltern. Ob ich dass dann später mal weiterführe - keine Ahnung. Wie du schon sagst, da gehören Zeit und Liebe dazu. Mit der Zeit, dass ist immer so eine Sache...
    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Deine Bohnen sehen superlecker aus. Sowas Gutes kann man nicht kaufen, da muß man Zeit investieren. Und die ist leider immer knapp. Trotzdem fröhliches ernten!
    Liebe Grüße, Veronika

    AntwortenLöschen
  5. Hej,
    ja ich bin auch so, erst in den Garten...;o)
    Eine meiner großen Lieben...
    Aber ich muß gestehen mit dem Gemüse hat es nachgelassen, seitdem wir im vorigen Jahr unsere 2 Hunde bekommen haben als Welpen und 1,5 Jahre alten, gab es erst mal wichtigeres...
    Ich finde es auch super (schon ausprobiert )wenn einiges Gemüse in den Blumenrabatten wächst und umgekehrt. So sieht z.B. gelber und roter Mangold oder Rot-und Spitzkohl oder Artischocken dort recht dekorativ aus. Die Erdbeeren und Strauchtomaten sind auch in die allgemeinen Rabatten integriert...
    Bohnenkraut und Thymian und co. sowieso, denk mal drüber nach...;o)

    bis bald
    Simone

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Claudia,
    vielen Dank für deinen Kommentar auf meinem Blog und du darfst mich selbstverständlich verlinken.
    Habe mich gestern noch spät bei dir umgesehen, war dann aber zu müde um noch etwas vernünftiges zu schreiben. Du hast ein sehr schönes Haus und einen tollen Garten.
    Ich wohne in Hungen, kennst du das ?
    Wir werden uns ja dann evtl. noch öfters hören.
    Herzliche Grüße
    Sylvia
    P.S. werde dich auch jetzt gleich mal verlinken, o.k.?

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Claudia,
    unser Gemüsebeet leidet auch sehr unter dem Zeitmangel........aber das Gemüse wächst trotzdem,lach:o)))
    Oh ich liebe ein frisches Bohnengemüse mit Geräuchertem und Salzkartoffel,lecker:o)))
    Liebe Grüße,
    Elke.

    AntwortenLöschen
  8. Eigenes Gemüse zu ernten ist traumhaft und schmeckt einfach ganz anders!!! Hab aber leider nicht den Platz und die Muße dazu.

    Wünsch dir noch viel Freude, mit deinem Paradiesgarten und einen wunderschönen Abend, GLG herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  9. meine erste Runde gehört meistens auch dem Garten,aber Gemüse habe ich sehr reduziert unsere Familie hat sich verkleinert und ausser Zwiebeln und Karotten wachsen meistens nur mehr Blumen,natürlich darfst du mich verlinken würde mich sehr freuen..))
    wünsche dir eine schöne Woche..LG. Petra

    AntwortenLöschen
  10. ...aber lecker hört sich das an! Wir haben einen ganz kleinen Küchengarten, aber ich versuche von allem ein wenig darauf anzubauen. Und das Ernten macht auch den Kindern so viel Spass, und sie essen sogar "Blätter" (Kräuter), wenn sie aus unserem Garten kommen. Verkleinere ihn doch einfach ein bisschen, dann musst Du Dich nicht so ganz entscheiden...
    Viele Grüße, Vanessa

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, meine gelben Tomaten habe ich von Bellaflora. Sie sind farblich echt mal eine Abwechslung und sind recht robust!
    Hab heuer erstmalig Gemüse gepflanzt, 3 Stauden Tomaten, 1 Melanzani, 1 Gurke, vielmehr wird es wohl nächstes Jahr auch nicht werden. Denn man muss sich wirklich ausreichend Zeit dafür nehmen!
    lg
    sabine

    AntwortenLöschen
  12. HAllo Claudia,
    natürlich darft Du mich verlinken - ich freue mich, wenn es Dir bei mir gefällt! Als ich das "runde" Kissen genäht habe, war ich auch etwas erstaunt über die großen Löcher. Das Stickbild deckt das vordere Loch gerade so ab. Hinten habe ich immer noch das Loch offen; die Füllung fällt so schnell nicht raus. Aber beizeiten werde ich noch ein kleines Stückchen Stoff dahinter nähen. Versuchs einfach nochmal - klappt schon!!!
    Lg, Vanessa

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Claudia,

    vielen lieben Dank für Deinen Blogbesuch. Am liebsten hätte ich ein kleines Feriendomizil in Cannobio, so daß wir dort auch mal länger bleiben können. Ich liebe Italien sehr und habe schon als Kind mit meinen Eltern dort oft Urlaub gemacht. Und aml mit dem Schiff auf dem See fahren - das muß ich unbedingt mal machen.

    Gemüse und Obst im eigenen Garten finde ich einfach toll. In meinem ersten Garten hatte ich viele alte Obstbäume und viel Marmelade gemacht. Unser jetziger Garten ist nicht groß, aber wenigstens ein Kräutergärtchen und Beerensträucher müssen sein.

    Viele liebe Grüße,
    rosenresli

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Claudia! Danke für Deinen netten Kommentar..klar darfst Du mich verlinken! mmhh, Dein Gemüse sieht prächtig aus. Ja, die Arbeit war sicher anstrengend, aber den Genuss jedes einzelne Gläschen aufzumachen und zu geniessen, da hat sich die Arbeit sicher gelohnt! Ich möchte eben nächstes Jahr ein ganz kleines Gemüsegärtchen anlegen. Wir haben noch ein kleines Stück Land und ich werde ein bisschen mehr Zeit haben in Zukunft - ich freuen mich sooo sehr!! Auch Obstbäume hätte ich gerne..mal schauen!
    Ich wünsche Dir einen schönen Wochenstart und auf bald. Herzlichst lisa Libelle

    AntwortenLöschen
  15. Etwas selbst gesät und geerntet zu haben ist was ganz schönes. Kenne das noch aus meiner Kindheit, und habe sehr schöne Erinnerungen daran.
    Und es schmeckt auch viiiel besser ;)

    ♥-lichst
    biggi

    AntwortenLöschen
  16. liebe claudia,
    du bist ja sehr fleissig gewesen. beim anblick der einweckgläser fühle ich mich direkt in die vergangenheit zurück versetzt, als ich als kind bei meiner oma in der küche saß und ihr beim einwecken zugesehen habe.
    lg
    barbara

    AntwortenLöschen