Freitag, 11. Dezember 2009

Der Winter kommt

Endlich kommt der Winter nun auch bei uns an. Obwohl wir im kalten Westerwald leben, war vom Winter bis jetzt nichts zu spüren. Das ist ungewöhnlich, denn Frost haben wir meistens schon im November. Ich kann mich noch gut an meine Kindheit erinnern. Wochenlang konnten wir Schlitten fahren, oft auf der Hauptstraße mitten im Dorf. Komisch, es scheint sich tatsächlich etwas verändert zu haben.
Jedenfalls ist es heute deutlich kälter, und der Himmel ist klar. Am Sonntag soll es dann schneien. Wir werden sehen. Die Kinder sitzen jedenfalls schon in den Startlöchern und können es kaum noch erwarten. Wir sind alle gut vorbereiten. Dann wird Tee gekocht und der Kachelofen angezündet. Dazu gibt es Bratäpfel und Weihnachtsplätzchen.
Was gibt es Schöneres als bei eisiger Kälte am knisternden Kachelofen mit Tee und einem guten Buch zu sitzen?

Advent
Rainer Maria Rilke

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt wie balde
sie fromm und lichterheilig wird;
und lauscht hinaus.
Den weißen Wegen streckt sie die Zweige hin-
bereit und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

Ich wünsche euch allen einen schönen und besinnlichen 3. Advent.
Claudia

Kommentare:

  1. Wunderschönes Gedicht! Ich liebe es auch den Kamin anzumachen um diese Jahreszeit! GLG Anja

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns schneit´s jetzt auch (zwar noch mit Regen vermischt, aber es wird)! Ein wundervolles Adventswochenende und

    allerliebste Grüße, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Claudia,
    wenn Du nach Stoffen suchst: die holländischen Stoffmärkte sind recht ergiebig, wenn man auf die Qualität achtet. Auch bei den verschiedenen Kreativ- und Patchworkmärkten gibt es immer günstige Angebote. Ich kann auch bei Westfalenstoffe bestellen, die haben schöne und wirklich gute Stoffe. Ich bin eigentlich immer auf Stoffsuche, mein Lager ist daher gut gefüllt.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Advent,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  4. du hast recht... vor 20 Jahren konnten wir im Bergischen Land auch den ganzen Winter über im Schnee rumtoben. Heute ist das nicht mehr so selbstverständlich

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Claudia,
    auch bei uns ist es heute Nachmittag plötzlich sehr kalt geworden. Ich stimme dir zu: es gibt nichts schöneres als bei Kälte in der warmen Stube vor dem Ofen zu sitzen.

    Viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Claudia,
    oh,ist das Gedicht schöööööööööön!!!!
    Und wir haben heute schon Schnee,yippie:o))
    Ganz liebe Grüße und gemütliche Stunden bei Kaminfeuer wünscht dir,
    Elke.

    AntwortenLöschen
  7. du hast es gut!!! Einen Ofen haette ich auch gerne.....aber in nem Mietshaus.......da bleiben die Kerzen ;o)))))


    Schnee.........ich drueck uns allen die Daumen.


    Liebe Gruesse
    Neike

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Claudia, da ich gerade bei Weißer Vintagezauber auf dem Blog schaue, springt mir dein Name "Kleines Rosenhaus" direkt ins Auge. Da ich Rosen sehr liebe, wie Du an meinem Blognamen siehst, musste ich doch sofort bei Dir vorbei schauen. Nun habe ich gerade gelesen, dass Du eine Augen-OP hinter Dir hast! Ich hoffe doch sehr das alles wieder in Ordnung ist und Du wieder fleißig bloggen kannst;-)))
    Hhhmmm Kamin und Bratäpfel, das hört sich einfach himmlisch an, ich kann das Kaminfeuer prasseln hören und der Bratapfelduft lässt mir das Wasser im Munde zusammen laufen!
    Vielleicht hast Du ja Lust auch mal bei mir vorbei zu schauen, darüber würde ich mich sehr freuen.
    einen schönen kuschligen 3.Advent wünscht Dir
    Marlies

    AntwortenLöschen
  9. Ja, Du hast recht, aber angeblich soll ja jetzt der Schnee kommen (auch in die sogenannten "Niederungen" wie das Wiener Umland - bin schon gespannt....)und a...kalt solls auch werden, so sind f.d.Mittwoch minus 7 Gräder "Höchst"temperatur angesagt...bibber...
    Rilke mag ich auch sehr, danke f.d.Gedicht.
    Schönen 3.Advent und glG Luna

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Claudia, ich liebe dieses wunderschöne Gedicht von Rilke ! Bei uns ist es seit einigen Tagen auch vorweihnachtlich verschneit und bitter kalt....endlich kommt Weihnachtsstimmung auf ! Lieben Dank für deine herzigen Zeilen ! Ich lagere meinen Fuß immer brav hoch und die Physiotherapie bewirkt wahre Wunder !!! Ich denke, das Schlimmste ist nun überstanden !
    Viele kuschelige Stunden am Kamin und liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen