Donnerstag, 11. März 2010

Geburtstagswoche

Nachdem wir am Sonntag den Geburtstag unserer Tochter gefeiert haben, war heute unser Kleiner dran, 17 und 13 Jahre, unglaublich. Diese Tage machen mich immer ganz sentimental und nachdenklich. Die beiden waren so schnell groß, und ich möchte am liebsten die Zeit anhalten. Aber ich sitze auch jedes Jahr mit einem ganz glücklichen und zufriedenen Gefühl am Geburtstagstisch. Ich habe keinen Grund, aber wirklich gar keinen, mich über die beiden zu beschweren oder mir Gedanken zu machen. Wenigstens zur Zeit nicht, und ich hoffe, dass es so bleibt. Unsere Große war viel zu früh und winzig klein, und auch der Kleine hatte mit Komplikationen zu kämpfen. Jetzt sind sie fast erwachsen und pumperlgesund, dem liebe Gott sei Dank. Gesunde Kinder sind ein so großes Geschenk und nicht selbstverständlich. Das vergisst man so oft. Aber jedes Jahr an den beiden Geburtstagen denke ich daran. Ich bin so dankbar für die zwei und ich geniesse jede Minute mit ihnen. Deshalb machen mir die langen Fahrten zum Training auch gar nichts aus, denn wir verbringen dadurch viel Zeit miteinander und sprechen über Dinge, die sonst vielleicht nie erwähnt würden. Es ist einfach gut so, wie es ist.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.
Claudia

Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    ja man vergißt es so leicht, grüß´ die beiden unbekannterweise und genießt es jeden Tag miteinander!
    Alles Liebe
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,

    meine Jungs sind 13 und 16. Wenn ich es könnte würde ich auch gerne die Zeit anhalten, aber sie wachsen zu sehen, die ganze Entwicklung, die Frucht meine Erziehung mach mich Stolz und sehr Glücklich:-)

    Liebe Grüße und alles liebe für dich und deine Kinder!
    Angie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ja die Kinder werden viel zu schnell groß. Ich habe das Gefühl, dass die Momente Tag für Tag kosbarer werden, da man die Abnabelung spürt. Ich war heute mit meiner jüngsten los, um ein Konfirmationskleid zu kaufen und den ersten Pumps. Ich bin ganz gerührt, wie bei meiner älteren Tochter.

    Herzlichst Karen

    AntwortenLöschen
  4. das hast du schön geschrieben, es ist so wahr !!

    Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende, vielleicht mit ein paar, wenigstens klitzkleinen ,Sonnenstrahlen ? :O)

    Liebe Grüße
    Neike

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Claudia
    da brauchst du ein Bilbearbeitungsprogramm.... z. b. Photoscape.... dann kannst du Dir Dein Bild bearbeiten aber du musst dann die Größe auf 600 Pixel runterreduzieren... dann gehst du in dein Layout... unter den Header bearbeiten... klickst das an mit aus meinem Computer... und dann ladest dir das Bild hoch... Falls du noch Fragen hast, meld dich ruhig... ich hoffe ich hab es einigermassen erklärt... einen wunderschönen Tag und ggglg Susi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Claudia, ich kann dich verstehen. Als mein Kind 16 Jahre alt war mußte ich ihn auf Sylt abliefern, weil er dort seine Lehre angefangen hat. Ich habe Rotz und Wasser geheult und nach einem halben Jahr war er soweit und hat geweint weil er wieder nach Hause wollte. Wir haben Stunden telefoniert und die Lehre wurde beendet. Heute ist er 25 und er sagt: "Meine Mutter ist meine beste Freundin". Was will man mehr. Vergiss nicht, wenn sie aus dem Haus sind fängt das Leben für euch neu an und es kann sehr schön werden. Aber bis dann dauert es ja noch eine Weile und genieße es...
    Liebe Grüsse Marion

    AntwortenLöschen
  7. da kannst du dir schriftarten runterladen... und die musst du dann bei deinem Computer unter Systemsteuerung draufspielen... jetzt weiss ich gar nimmer genau wie das war... aber es war unter Systemsteuerung drin.. Musst mal schauen... unter google Schriftarten runterladen....ggglg Susi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Claudia,
    Meine ältesten Söhne sind 17 und 19 und sie werden jeden Tag grösser. Der Älteste geht nächstes Jahr nach Deutschland auf die Uni, da muss man als Mama schon einmal schlucken. Ich war aber auch gerade mal 20 als ich zuhause auszog.
    Bei uns wird auch immer sehr viel im Auto geredet.
    Liebe Grüsse aus Luxemburg,
    Natacha

    AntwortenLöschen