Dienstag, 18. Mai 2010

Mutterleiden

Unsere Große war im Krankenhaus, und ich bin fix und alle. Nach einem bösen Foul während eines Spiels, ist sie am Sonntag mit Leber- und Nierenquetschungen ins Krankenhaus eingeliefert. worden. Weil sie extreme Schmerzen hatte, sind wir am Sonntag direkt nach dem Spiel ins Krankenhaus zur Untersuchung, dachte sie. Als dann der Doktor meinte sie müsse dableiben, da flossen dann Tränen. Ich war erleichtert, dann durch meinen Beruf hatte ich natürlich wieder Horrorvorstellungen, vonwegen Blutungen und all so was. Nachdem die Werte sich gestern im Laufe des Tages aber gebessert haben, durfte sie gestern wieder mit nach Hause, unter Vorbehalt. Jetzt habe ich sie ständig unter Beobachtung, die Arme. Bei jedem Toilettengang bin ich dabei, aber das war die Auflage. So, jetzt wisst ihr, wie mein Wochenende war. Ich hoffe , bei euch war es besser.
LG Claudia

Kommentare:

  1. Hallo Claudia,

    das glaube ich, dass es dir gar nicht gut ging, dein Kind so zu sehen, man selber ist dann hilflos und kann nichts machen...
    Spielt deine Tochter Handball?

    Viele liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das wußte ich nicht das Hockey auch so ein körperbetontes Spiel ist (ausßer Eishockey). Sollte ich aber wissen, da Mülheim/Ruhr (Hier HTC Uhlenhorst) zu den Hockeyhochburgen zählt...

    Ich glaube, wir haben letztes Jahr Tauschpäckchen ausgetauscht, da sind die Herzchen her. ;-)

    Viele liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tanja,

    ich weiß was Du jetzt mitmachst....mein Kleiner war auch sehr viel KH.

    Wünsche Deiner "Großen" alles Gute und baldige Besserung und Dir viel Kraft!!

    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
  5. Oh Claudia, da wünsche ich deiner Tochter aber recht gute und schnelle Besserung... aber zu Hause bei Dir ist sie ja in den besten Händen!! So schlecht dein Wochenende war, so schön war meins.... denn vielleicht hast Du gelesen das ich zum Blogger-Treffen war. Das war richtig toll!
    ganz liebe Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Claudia,
    ich wünsche Deiner Tochter alles Gute und dass sie schnell wieder fit ist.
    Natürlich finde ich es gut, dass meine Jungs auch so viel auf dem Sportplatz sind, aber soll ich Dir was sagen: mein Herz hüpft immer vor Freude, wenn sie gesund wieder vor der Tür stehen... (Mutterleiden halt!)
    Viele Grüße, Vanessa

    AntwortenLöschen
  7. Ach du meine Güte. Das war sicher ein Schreck. Hoffentlich geht es deiner Tochter schon etwas besser. Ich kann mir vorstellen, wie es dir geht. So etwas kann man nicht auf die leichte Schulter nehmen.
    Ich wünsche deiner Tochter gute Besserung.
    Liebe Grüße, Chrissi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Claudia,

    ich kann mir gut vorstellen, dass Du große Angst hattest und wahrscheinlich immer noch hast. Wenn es um die Kinder geht, dann vergeht man in solchen Situationen vor Angst und Sorge.

    Ich hoffe für Euch, dass alles gut ausgeht!!!!!

    Liebe Grüsse
    Angelika

    AntwortenLöschen
  9. oh Claudia,

    das tut mir sehr Leid !! Aber nun ist deine Tochter hoffentlich schon auf dem Wege der Besserung. Ich druecke auf jeden Fall die Daummen, dass sie bald wieder spielen kann !!

    Liebe Gruesse
    Neike

    AntwortenLöschen
  10. Oooh Claudia habe gerade von eurem Leid gelesen. (Bist du nicht gleich auf Feld und hast gleich auch ein Foul verteilt? :-) )Das war ja ein schreckliches Wochenende für euch. Mutter- und Vaterherz haben bestimmt ganz doll gelitten, kann ich nach vollziehen. Aber nun hast du sie ja wieder zu Hause unter deinen Fittichen. Ist auch für die Seele besser, wenn man die Kids im Blick hat. Ich wünsch euch gute Besserung und drück die Daumen das deine Tochter bald wieder fit ist.
    L.G. Marion

    AntwortenLöschen
  11. Ohhhhhhhh Claudia,
    das tut mir so Leid.
    Deiner Tochter wünsche ich eine ganz schnelle und gute Besserung.
    Liebste Grüße und macht es gut,
    Elke.

    AntwortenLöschen
  12. Wie schrecklich! Ich wünsche gute Besserung.

    Gela

    AntwortenLöschen
  13. Oh weh, Claudia!
    Ich hoffe doch sehr, dass dein Tochterkind bald wieder wohl auf ist! Den Krankenhausschrecken den braucht wirklich niemand!
    Allerliebste Genesungsgrüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Claudia,

    du hast mein ganzes Mitgefühl, fühl dich mal lieb umarmt.
    Wenn das eigene Kind krank ist, leidet man immer doppelt mit.
    So ergeht es mir jedenfalls immer.

    Ich wünsche deiner Tochter gute Besserung und dir weiterhin viel Kraft sie dabei zu unterstützen.

    Herzliche Grüße und eine hoffentlich schöne Restwoche.

    GGLG, Mary

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Claudia,

    geh doch mal auf www.nadelspiel.com, da findest Du unter "Grannys" ganz viele verschiedene Muster und dazu super Erklärungen per Video. Jedes einzelne Muster ist mit Video erklärt und sprachlich unterlegt und es ist dadurch wirklich leicht sie nachzuarbeiten. Auch viele andere schöne Strick- und Häkelideen gibt es da; ich kann es nur wärmstens empfehlen. Das von mir verwendete Muster heißt Flowerpower Granny und ist kinderleicht. Da braucht man sich dann gar keine Handarbeitshefte mehr kaufen und die Seite ist wirklich toll.

    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Claudia,
    mensch,das tut mir sooo leid... dass kan ich mir soo gut vorstellen wie es auch dir jetzt geht.. ich halte Euch ganz doll die Daumen dass bald alles wieder gut ist... gggglg und einen kuschligen Abend...Susi

    AntwortenLöschen
  17. Uih, das hört sich ja übel an!!! Hoffe, Deiner Kleinen geht es inzwischen besser?!?! Alles Gute!
    Viele liebe Grüße von Ann

    AntwortenLöschen