Sonntag, 30. Mai 2010

Regen...

Ich möchte nicht schon wieder über das Wetter meckern, aber ich kann den Regen nicht mehr sehen. Nach einem Tag Sonne, nein nach einigen Stunden Sonne, hat es wieder angefangen zu regnen, und ich brauch die Sonne so dringend für mein Gemüt. Nachdem wir gedacht haben, unserer Tochter würde es besser gehen, waren wir am Donnerstag wieder im Krankenhaus. Sie hatte so Schmerzen, dass selbst das Schmerzmittel nicht geholfen hat. Wie es aussieht, sind das immer noch Blutergüsse und Prellungen, die jetzt erst anfangen richtig zu drücken. Also Geduld üben, und das ist wahrlich nicht meine Stärke.
So könnte ich jetzt die Sonne für mein Gemüt nur zu gut gebrauchen, aber nichts da.
Momentan ist eher Herbststimmung. Wir kochen Tee, stricken Strümpfe oder machen sonst irgend eine Handarbeit, statt im Garten zu werkeln, so ein Mist.
Aber jetzt genug gejammert - da bin ich eigentlich gar nicht der Typ zu. Wir schauen optimistisch nach vorne, der nächste Sommer kommt bestimmt.
Ich wünsche euch noch eine schönen Sonntag.
Claudia

Kommentare:

  1. Liebe Claudia, von Herzen gute Besserung für Deine Tochter. Man leidet immer so sehr mit und diese Hilflosigkeit ist sehr zermürbend.

    Ich vermisse auch die Wärme-hier regnet es auch schon wieder.
    Hockey im Regen, nasser Hund, Fleecejacke, Tee und " Heim"-arbeit, statt den Garten "frisch" machen.
    Zum Glück fliegen wir nächste Woche in die Türkei (Abifrei)und darauf freuen wir uns alle sehr!!!!
    Aber ich hoffe auch sehr auf unseren Sommer-denn zuhaus´ist es eigentlich am Schönsten......
    Hab´einen schönen Sonntag,
    lG
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,
    ich besuche Deinen Blog schon eine ganze Weile.
    Es tut mir sehr leid, dass deine Tochter noch nicht auf dem Weg der Besserung ist. Ich wünsche ihr alles Gute und Dir viel Kraft um ihr beizustehen.
    Die Sonne vermisse ich auch, manchmal denke ich der Herbstwinter will nicht enden. Morgen schon Juni und richtiges Aprilwetter Pfui.
    Ich denke aber auch das Jammern bringt uns nicht weiter also warten auf schönes Wetter mit einem Lächeln:-)).
    Ganz liebe Grüße
    Beate aus Dortmund

    AntwortenLöschen
  3. Oh je, Deine arme Tochter!!! Das muß echt übel sein und zieht sich wohl dann doch leider etwas hin... uff.
    Ja, das Wetter... bei mir hat es heute auch nur geregnet, hat mich aber nicht so gestört, aber erstmal ausgeschlafen (war um 3 h erst im Bett) und um 15 Uhr mussten wir im Gemeindesaal sein, zweite Musical-Aufführung, bei der mein Sohn mitwirkte. Aber ansonsten... wirklich langsam lästig...
    Viele liebe Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  4. Auch von mir gute Besserung.
    Ich habe mal einen Unfall mit auch vielen Prellungen gehabt.
    Das dauert.
    Leider.
    Und was ansonsten Schmerzen bedeuten, weiß ich nur zu gut durch meine Erkrankung.
    Auch das mit dem Regen.
    Wir haben nun schon vier Wochen dieses Wetter, selten mal Sonne.
    Gestern war so ein Ausnahmetag.
    22 Grad, sonnig, nicht heiß, nicht schwül, einfach nur angenehm.
    Solche Tage sind fürwahr Ausnahmetage.
    Ich mag die Hitze nicht, aber ewig Regen auch nicht.
    Lg und alles Liebe...Luna

    AntwortenLöschen
  5. dann sag deiner tochter mal von herzen gute besserung. mir geht es ganz genauso, ich brauch die sonne auch für meine seele; bei uns ist leider auch dauerregen.... normal ist das nichtmehr wie ich finde. wünsch dir trotzdem ne schöne woche und gaaanz liebe grüße! ;0)

    AntwortenLöschen
  6. Ach herrje, das hört sich ja nicht schön an. Hast Du es schon mit homöopathiescher Unterstützung versucht? Ich gebe Jacob nach Fußball-Verletzungen immer einmalig 1 Globuli Arnica C30 - das hilft dem Körper bei Prellungen recht gut.

    Macht es Euch so gemütlich wie möglich, das wird schon wieder! Wenigstens verpasst man bei diesem Regenwetter draussen auch nicht viel!

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  7. Du hast ja tolle Sachen gewerelt, da hat das schlechte Wetter ja auch was gutes. Aber es kann wirklich so langsam mal wärmer werden.
    Gute Besserung für Deine Tochter.
    Bianca

    AntwortenLöschen