Donnerstag, 18. Oktober 2012

Der ganz normale Alltag

Ich zeige euch jetzt mal ein Stück meiner Alltäglichkeit. Das ist nicht nur ein bestens dekoriertes Haus oder ein Garten zum Träumen, sondern meistens ein hartes Stück Arbeit.



 Solche Wäscheberge haben ich fast jeden Tag. Allein dadurch, dass unsere Kinder 3 mal in der Woche zum Training gehen, sammelt sich da eine ganze Menge an. ( eine stille Leserein weiß ganz genau , was ich meine).
Hinzu kommt die Wäsche, die unsere Große am Wochenende anschleppt und alles was halt sonst noch so anfällt. Ich mache das gerne, wenn ich Zeit dazu habe und mich dranhalten kann. Aber die Atmosphäre muss stimmen .
 Also Kerzlein anzünden und Musik auflegen - da kommen einem die Berge gar nicht so groß vor.



Wir schaffen das schon, keine Frage!
Claudia

Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    es ist auf jeden Fall eine prima Idee, sich die weniger angenehmen Dinge des Alltags bzw. des Haushalts mit schöner Musik und Kerzenschein zu "versüßen" :o))
    Ich möchte mich auch noch für deinen lieben Kommentar zu meinem Zimmer bedanken - und ich musste ziemlich grinsen über deine Worte "...ich bekomme beim Anblick deiner Bilder ein total schlechtes Gewissen. Ich glaube ich müsste mal wieder aufräumen." Also, ganz ehrlich, sooo aufgeräumt ist es bei mir auch nie. Meinen Schreibtisch habe ich z.B. bis jetzt aus gutem Grund noch nicht fotografiert ;o))
    Ganz herzliche Grüße, Traude

    AntwortenLöschen
  2. aiiiiiiiii- ich hätt sonst auch noch etwas Wäsche... :-)))
    Viel Spass beim Bügeln- und mit guter Musik geht's flink von der Hand...
    Herzlich Franziska vom Valnöt-Hus

    AntwortenLöschen
  3. Hallo du Liebe, ich nochmal: Bei mir gibt's jetzt das angekündigte Gewinnspiel, wenn du Lust und Zeit dazu hast :o))
    Alles Liebe, Traude
    ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Claudia.
    So ist es nun mal eine Hausfrau hat immer zu tun,und denke doch deine lieben wissen es zu schätzen.Aber es läuft eben und es macht sich keiner Gedanken darüber.Nimm es leicht liebe Claudia es gibt schlimmeres.Bei schöner Musik und Kerzenschein ist alles halb so schlimm.
    Wünsche dir einen schönen Sonntag mit mal garnichts tuen.
    Liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen